Drachenbootrennen - EKN-Cup

Das Drachenbootrennen . . . , oder auch EKN-Cup genannt, ist unbestritten ein besonderer Höhepunkt am und auf dem Einfelder See. Bis zu 80 Mannschaften kämpfen um den Sieg beim EKN-Cup, wie hier die Bilder aus den vergangenen Jahren zeigen. Es wird in den vier Klassen "Open", "Ladies", "Mixed" und "Kanu" gewertet. Bei gutem Wetter und "etwas" Wind finden alle Mannschaften ideale Bedingungen vor. Zudem kann auch die Platzvorbereitung für die vielen Zelte durch das Organisationsteam als hervorragend bezeichnet werden. So haben einen ganzen Tag die zahlreichen Zuschauer und Mannschaften viel Spaß beim Drachenbootrennen am und auf dem Einfelder See. Aktuelle Berichte und Bilder könnten unter Einfeld-Aktiv / Erster Kanuklub Neumünster abgelegt sein.


Viele Zuschauer verfolgen die Wettkämpfe.

Beim Ein- und Ausstieg ist die DLRG dabei.

Nicht drängeln - für jeden ist Platz.

Schwimmwesten sind Pflicht.

Die gelbe Boje - endlich am Ziel.

Bis zu fünf Boote starten pro Rennen.

Ruhe vor dem Start.

Geschafft - Anlegen - Schwimmweste ablegen.

Durch ein Rahmenprogramm nie Langeweile.

Im Takt der Trommel zum Ziel.

Bei den Endkämpfen sitzt keiner mehr.

250m können ganz schön lang werden.

Vorbereitung für die Rennen.

Letzte Absprachen an den Stegen.

Die wichtige Trommel wird befestigt.

Es geht Richtung Start.

Noch wird gelacht !

Geschafft - zurück zum Steg.

Aufwärmen vor dem Start.

Kleiner Zwischenspurt.

"Bahn Eins weiter vor ... !"
Alles lange geübt. Mit Volldampf Richtung Ziel. Und die Trommel trommelt . . .
Jeder Handgriff wurde trainiert. Die Retter hatten wenig zu tun. Zurück zum Steg.
Absprachen im Wartezelt. Gleich geht es aufs Wasser. Sven, "Ansager" und Kommentator.
Gemütlich zum Start. Das sieht gut aus! Ne, noch nicht im Ziel.
Mit Power zum Start. Nur nicht aufgeben. Kämpfen bis zum letzten Meter.
Piraten auf Beute-Tour? Die allerletzten Meter bis zum Ziel. Boot Nr. 1 hat die Nase vorn.
"Hans Dampf" an der Trommel. Das Boot liegt nicht tief im Wasser. Die letzten Meter sind schwer.
Keine Gondel aus Venedig! Kopf-an-Kopf-Rennen waren zu sehen. Schwarz - Rot - Gold oder was?
Ein kleiner "Platsch" den Schwimmern. Die Trommler trieben nach vorn. Das Boot liegt tief im Wasser.