Kleines Einfelder Archiv

Man darf hier kein Tagebuch und auch keine chronologische Aufzeichnung erwarten. Es sind hier nicht alle der vielen Veranstaltungen im Stadtteil Einfeld aufgeführt, die auch neudeutsch als "Events" betitelt werden. Wenn man als Beispiel die vielen Veranstaltungen der Wassersportvereine auflisten würde, wäre der Rahmen sicherlich gesprengt.

Das Einfelder Veranstaltungsarchiv bietet Platz für Texte und Bilder der vielen Höhepunkte aus dem Gemeinschaftsleben des Stadtteils Einfeld. Hier findet man Geschichten von "Gestern". Es sind die bebilderten Geschichten über die Strandfeste oder vom Handwerkerfest. Es wird u.a. vom ehemaligen und dann wiederbelebten Wochenmarkt berichtet, genauso wie vom Riesenkickerturnier im Neubaugebiet. 

Auszüge aus alten Zeitungsartikeln berichten über Geschichten aus Einfeld von einer längst vergangenen Zeit. Dank aufwendiger Nachforschungen und Arbeit von Frauke Hildebrandt und Karin Theens vom Geschichtsverein für das ehemalige Amt Bordesholm e. V. (www.geschichtsverein-bordesholm.de) konnten viele Zeitungsartikel von vor hundert Jahren zusammengestellt werden. Es wurden die folgenden Artikel dem Holsteinischen Courier (HC), dem Rendsburger Wochenblatt (RW), einem Vorläufer der Landeszeitung, und den Kieler Neuesten Nachrichten (KNN) entnommen. Die damalige Rechtschreibung wurde beibehalten. Besonders sind die Ereignisse im Jahr 1912.

Auf weiteren Seiten werden die alten Einfelder Schulgebäude gezeigt und beschrieben. Mit der wachsenden Gemeinde wuchsen auch die Schulen. Die heutigen Schulen sind unter "Bildung und Betreuung" zu finden.

Ein besonderer Höhepunkt war die Eröffnung des Kindergartens am Marktplatz. Und in einer Projektarbeit der damaligen Grund- und Hauptschule Einfeld wird zurückgeblickt auf Spiele, die um 1950 in Einfeld gespielt wurden. 

Beim KrimsKram war der Bus der Linie 412 für die Kinder und Jugendlichen dabei.


Beim Handwerkerfest zeigen sich die Einfelder von der besten Seite. 


Der erste Bauabschnitt der Schule.