Seeträume Festival 2012

Von Liebe und anderen Träumen . . . Acht angehende Schauspieler der Hochschule für Musik und Theater, Hamburg, verführten in einer lauschigen Sommernacht mit einer bunten Revue bekannter und weniger bekannter Schlager und Chansons aus den goldenen zwanziger Jahren bis heute von Friedrich Hollaender bis Udo Lindenberg, mit Texten von Heinrich Heine, Erich Kästner, Kurt Schwitters u. a. Mal heiter, mal bitterernst wird klar, daß die Liebe traumhaft schön sein kann, manches Mal aber zum Alp(en)traum wird. Und daß jeder Traum von der Liebe handeln muß, eröffnet dem Träumenden die ganze Welt der Fantasie. Am Klavier begleitete Prof. Matthias Stötzel, der für die musikalische Ausbildung zuständig war. Prof. Marc Aisenbrey hatte die gesprochenen Texte einstudiert. Veranstaltungsort war wie immer das Bootshaus vom Ruderclub Neumünster in der Strandallee mit der einer tollen Kulisse: Der Einfelder See - What A Wonderful World

Langsam füllen sich die Reihen, ...

... während oben die "Techniker" noch werken.

Spannung pur vor dem Beginn.

Die "Acht" kurz vor Beginn der Veranstaltung.

Begrüßung durch "unsere" Claudia Toppe.

Auch die Texte führten zu großem Applaus.

Kleine Pause mit kleinen Snacks. Mmmh...

Tolle Lieder im Einzel- oder Chorgesang.

Prof. Matthias Stötzel am "Klavier".

Tolle Lieder bei tollem Gesang.

Eine Gala mit wenig Requisiten.

Tolle, junge Stimmen mit großer Zukunft.

Ein Blümchen als Dankeschön.

Die Professoren hatten alles gut vorbereitet.

Hier nur eins: What A Wonderful World. KLICK