Gerätehaus Erweiterung durch Neubau

Im Rahmen des Projektes "Zukunft FF 2025" wurden Maßnahmen entwickelt, um die personelle, materielle und fachliche Leistungsfähigkeit der freiwilligen Feuerwehren in Neumünster für die Zukunft zu sichern. Für die Freiwillige Feuerwehr (FF) Einfeld wurde hierzu ein Raumprogramm für eine Erweiterung des Gebäudes der Wehr aufgestellt, das der Ausschuss für Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz in der Sitzung vom 19.04.2016 als Drucksache 701/2013/DS (hier zum Großteil wiedergegeben) beschlossen hatte. Auf Basis des Raumprogrammes wurde in enger Abstimmung mit der Freiwilligen Feuerwehr die Planung für die Erweiterung des Gebäudes erstellt und zum Haushalt 2017/2018 angemeldet.

Das Gebäude der FF Einfeld stammt aus den 50er Jahren und wurde 1982 um einen Schulungsraum mit Teeküche erweitert. Es gibt derzeit weder Duschmöglichkeiten noch eigenständige Umkleiden für die Feuerwehrleute. Die Einsatzkleidung ist in der Fahrzeughalle untergebracht. Um diese Probleme zu beseitigen, soll das Gebäude um Umkleide- und Sanitärräume für insgesamt 60 männliche und 10 weibliche Feuerwehrleute sowie ein Wehrführerbüro mit Besprechungsmöglichkeiten erweitert werden.

Die Planung sieht vor, im hinteren Bereich des bestehenden Gebäudes einen neuen Schulungsraum, einen Büroraum und einen Umkleideraum für weibliche Feuerwehrleute anzubauen. Nach Fertigstellung des Anbaus wird der bisherige Schulungsraum zu einem Umkleideraum für die männlichen Feuerwehrleute umgebaut. Im Bereich der vorhandenen WC-Anlage werden Duschräume eingerichtet.

Im Rahmen des Baugenehmigungsverfahrens wurden für die Schwarz-/Weißtrennung (Einsatz-/Zivilbekeidung) direkte Zugänge von der Fahrzeughalle in die Umkleiden gefordert und eingeplant. Der Bau des Gebäudes ist in massiver Bauweise mit einem 2-schaligen kerngedämmten Mauerwerk vorgesehen. Der Neubau erhält ein Flachdach mit Gefälledämmung. Die Stellplatzsituation auf dem Gelände wird entsprechend der Anforderung der Feuerwehrunfallkasse neu geordnet. Die erforderlichen Stellplätze werden für die ausschließliche Nutzung der Feuerwehr gekennzeichnet.

Die Baugenehmigung liegt vor und es ist beabsichtigt, die Baumaßnahme Anfang 2018 zu beginnen und im Herbst 2018 fertigzustellen. Die Baumaßnahme wird im laufenden Betrieb durchgeführt. Die Einsatzfähigkeit der FF Einfeld wird nicht eingeschränkt. Die Kosten sind mit 370.000 Euro veranschlagt.
Hier soll die Erweiterung durchgeführt werden. Links wird das Büro und die Umkleide für das weibliche Personal und rechts der neue Schulungsraum mit einer Teeküche entstehen.

Durch den Erweiterungsbau und eine Umstrukturierung der Nutzung wird es keine Spinde mehr in der Fahrzeughalle geben.


Das Umkleiden in der Halle zwischen den Fahrzeugen wird mit der Erweiterung der Vergangenheit angehören.
Quellen: (1.) Stadt Neumünster - Drucksache 701/2013/DS - unter www.neumuenster.de (2.) Zeitungsartikel Holsteinischer Courier und Kieler Nachrichten vom 05.03.2018 (3.) Das Titelbild ist eine Reproduktion und zeigt die zwei Gebäudeteile der Erweiterung (in rot dargestellt).