Wassersport - Vereine und mehr

Der Einfelder See stellt für alle Freunde des Wassersports zu jeder Jahreszeit ein attraktives Ziel dar. Um ein Gleichgewicht zwischen Naturschutz und dem Wassersport zu erreichen, wurde durch die Stadt Neumünster eine Verordnung erlassen. Das Naturschutzgebiet am Westufer des Einfelder Sees ist eine zwar nur 13 Hektar kleine, aber ökologisch hochinteressante Uferzone des Sees, deren Schutzzweck vor allem der Erhalt dieses struktur- und artenreichen Lebensraumes und seiner vielfältigen Vogelwelt ist. 

Am südöstlichen Ufer liegen in enger Nachbarschaft die Bereiche der Wassersportvereine
Neumünsters und des Kreissportfischerverbandes. Diese Sportvereinen haben eins gemeinsam und zwar ihre Bemühungen und Verdienste um den Breitensport und eine sehr gute Jugendarbeit. 

Vom Badestrand an der Schanze kommend gelangt man nach der Wachstation der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) zunächst zum Wassersportzentrum der Schulen. Hier finden u.a. Kurse bzw. AGs (Arbeitsgemeinschaften) für die Schulkinder, aber auch für Ferienkinder statt. Das Zentrum war Mitte 2009 in den Schlagzeilen, da notwendige Reparaturen am Steg "auf Eis" gelegt wurden. Im Jahr 2012 wurden die Spundwände repariert. Seit 2015 ist SUP-Teamsport Untermieter dort.

Danach kommt man zum Vereinsgelände des Ersten Kanu-Clubs
Neumünster e.V. Seine lange Vereinsgeschichte begann bereits im Jahre 1926. Im Anschluss daran folgt dann die Anlage des Segelclubs mit seinen Vereinsgebäuden und einem kleinen Hafen. Der Segel-Club Neumünster e.V. wurde 1933 von zwölf Neumünsteraner Segelfreunden gegründet. Er entwickelte sich zu einem weit über die Landesgrenzen hinaus bekannten Segelverein, der bei nationalen und internationalen Wettkämpfen Medaillen erringen konnte. Mit seiner seit fast fünfzig Jahren bestehenden Jugendabteilung hat er sich vor allem um den Zugang des Nachwuchses zum Segelsport verdient gemacht. 

Dem Rundwanderweg in südlicher Richtung folgend gelangt man dann zur Anlage des Ruder-Clubs Neumünster e. V. (RCN). 1909 als „Wassersportverein Neumünster“ gegründet, war er in den ersten Jahrzehnten seiner Geschichte Heimat nicht nur für Ruder-, sondern auch für Kanu- und Segelsportler. Auch der RCN konnte sich national und international einen guten Namen machen. Schon seit über fünf Jahrzehnten nimmt die Jugendabteilung einen wichtigen Platz im Vereinsleben ein. Einige Meter weiter liegt das Vereinsheim und der Bootshafen des Kreissportfischerverbandes. 

Das damalige Vereinsgelände vom Windsurfing Club
Neumünster e.V. schloß den Wassersportbereich ab. Der Verein wurde zum 31.12.2014 aufgelöst. Von der Surfbucht „Zweibrücken“ östlich der Einfelder Dorfbucht aus haben die Surfer jedoch abseits vom Badebetrieb weiterhin eine gute Zugangsmöglichkeit zum See.

Stand Up Paddling
SUP-Teamsport Neumünster ist eine sogenannte Vereinigung, die das Stand Up Paddling an und auf den Einfelder See gebracht hat. Die Vereinigung ist "Untermieter" im Wassersportzentrum der Neumünsteraner Schulen. Eine tolle Location auch für Firmen-Training/-Event. Auch bei windigen Bedingungen gibt es hier immer einen geschützten Bereich, in dem sich auch SUP-Anfänger wohl und sicher fühlen. Zusätzlich sah man im Veranstaltungskalender 2016 der Volkshochschule Neumünster SUP-Schnupperangebote, die vom Gelände des Kanu-Klubs starteten. Weitergehende Informationen über die Vereinigung unter www.sup-teamsport.de.

Kanu Klub

Der Verein mit den unterschiedlichen Sparten ist so vielfältig wie seine Mitglieder, die aus allen Alters- und Berufsgruppen stammen. Ob 10 oder 92 Jahre, alle sind mit dabei! Es gibt verschiedene Gründe, beim EKN Mitglied zu sein. Zum einen um Gemeinschaft erfahren. Man kann Natur erleben und Sport treiben. Es werden Talente gefördert und Horizonte erweitert. Und man kann Freizeit genießen in einer tollen Feierabend-Stimmung. Und doch gibt es etwas, das alle verbindet die große Leidenschaft "Paddelsport". Zunehmende Beliebheit erfährt das jährliche Drachenbootrennen mit ca. 80 Mannschaften. Ein Riesenspektakel am Einfelder See, wenn die ungewöhlichen Boote mit lustigen Teams um Siegerehren kämpfen. Mehr Informationen unter www.kanuklub.de oder auch unter www.ekn-cup.de

Segel-Club
Der Segel-Club Neumünster e.V. richtet jährlich mehr als zwanzig Regatten der verschiedensten Kategorien aus. Kinder in Alter von 7 bis 15 Jahren können in der Optimistenjolle spielerisch das Segeln erlernen. Mindestvoraussetzung hierfür ist das Jugendschwimmabzeichen in Bronze. Der Segelclub hat knapp 300 Mitglieder.  Der Verein bietet in der Segelsaison von Mai bis Oktober wöchentlich Segeltraining für die Kinder und Jugendlichen an. Des weiteren werden auch unterschiedliche Trainingslager angeboten, die über mehrere Tage andauern und zum Teil in Kooperation mit anderen Segelvereinen oder dem Jugendverband der Stadt Neumünster stattfinden. Beim Segeltraining des Segelclubs wird nicht nur das praktische Segeln gelehrt, es wird auch sehr viel Wert auf eine fundierte Ausbildung in der Segeltheorie gelegt. Mehr Informationen unter www.segelclub-nms.de

Ruder-Club
Im Jahre 1909 wurde der Ruder-Club Neumünster, damals unter dem Namen Ruderverein Neumünster, gegründet. Ab 1912 organisierte der Verein auf dem Einfelder See Regatten. Heute hat der Ruder-Club Neumünster ca. 200 Mitglieder. Seinen Mitgliedern stehen Boote vom Einer bis zum Achter zur Verfügung. Im Verein wird sowohl Freizeitsport als auch Leistungsport betrieben. Auch das Vereinsgelände hat sich von einem einfachen Bootsschuppen zu einem gemütlichen, großzügigen Vereinsheim mit modernem Bootspark weiterentwickelt. Die Boote und die Ausbilder werden vom Verein gestellt. Beim Rudern auf dem See steht neben dem Gemeinschaftserlebnis im Mannschaftsboot auch das Erleben des wunderschönen Wasserreviers im Vordergrund. Die Adresse lautet Strandallee 7 (Klubhaus) in 24536 Neumünster. Weitere Informationen unter (04321) 529428 oder www.rcnms.de 

Kreissportfischerverband
Der Kreissportfischerverband (KSFV) Neumünster und Umgebung wurde am 18. August 1950 gegründet um die Interessen aller angeschlossenen Vereine bezogen auf  die  Gesundheit der eigenen Gewässer, der Stör und Schwale sowie dem Einfelder See, zu erhalten und zu verbessern. Der KSFV ist einer nach § 29 des Naturschutzgesetzes anerkannter Verband und verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke. Mitglieder sind alle angeschlossenen Vereine, die ihrerseits wertvolle Beiträge zum Gewässer-, Arten-, Natur- und Umweltschutz leisten. Die für alle Angler wichtigen Fischarten sind keineswegs nur solche, die mit der Angel zu fangen sind, sondern Fischartenschutz ist ebenso Bestandteil des Engagements, wie der Erhalt aller der Lebensgemeinschaft angehörigen Fauna und Flora. Infos unter www.ksfv-neumuenster.de

Windsurfing Club
Das Windsurfen entstand aus dem Wellenreiten. Ende der siebziger, Anfang der achtziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts wuchs in Europa eine wachsende Windsurfer-Gemeinde. Der ehemalige Windsurfing Club Neumünster e.V. wurde im Mai 1980 gegründet und trat dem Kreissportverband bei. In den Anfangsjahren zählte man knapp 110 Mitglieder. In der Satzung des Vereins war die Obergrenze auf 150 festgelegt worden. Der Klub hatte ein eigenes Pachtgelände am See. Zwischen der Stadt Neumünster und dem Windsurfing Club wurde 1985 ein Miet- bzw. Pachtvertrag geschlossen. Dieser beinhaltete, dass der Verein einen Raum im Toilettenhaus mieten konnte, aber auch für die Sauberkeit der Wiese verantwortlich wurde. Gemäß Vertrag stellte der Verein zwei Schilder auf, die auf das Vereinsgelände hinweisen. Im Juli 1990 wiederholte der Windsurfing Club letztmalig seine Bitte nach einem geeigneten Vereinsheim am Einfelder See. Der Verein wurde mit Ablauf des Jahres 2014 aufgelöst. Windsurfing ist noch auf dem See zu sehen, u.a. durch die Aktivitäten vom Wassersportzentrum der Schulen aus.

Quellen: (1.) Das Titelbild und das SUP Foto wurden von © rue_ma_einfeld zur Verfügung gestellt.


Das "Miteinander" von Naturschutz und Wassersport ist für den Bereich "Einfelder See" gut geregelt.


Das Schild weist den Weg von der "Einfelder Schanze" zu den Bootshäusern. (Klick-Bild)


Die DLRG Mannschaft sorgt für Sicherheit im Badebetrieb und bei großen Veranstaltungen auf dem See.


Mittendrin liegt dieses Bootshaus und es ist wichtig für den Nachwuchs der Wassersportvereine.


Stand-Up Paddling ... ab 2015 der neue Trendsport auf dem Einfelder See.


Svenja und Esther stehen bei nationalen Meisterschaften sehr häufig auf dem Siegertreppchen.


Der Einfelder "Hafen" mit seinen Segelbooten bietet allen Besuchern ein eindrucksvolles Bild.


Rudern ist ein Sport für Jung und Alt und besonders reizvoll in den frühen Morgenstunden.


Angelsport auf dem Einfelder See um den See herum ist bei den Hobby-Anglern beliebt wie eh und je.


Orkan-Tief "Emma" war genau das Richtige für die Windsurfer auf dem Einfelder See.