Hauptversammlung RK 2020

Zur 30. Jahreshauptversammlung der Reservistenkameradschaft (RK) Einfeld im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. konnte der Vorsitzende, Hauptgefreiter d.R. Norbert Albers, 45 Mitglieder und Gäste im TSE-Tennisheim begrüßen. Unter ihnen aus dem Verteidigungsministerium Ehrenmitglied Oberst i.G. Holger Draber, der Leiter des Kreisverbindungskommandos Neumünster, Fregattenkapitän d.R. Michael Knapp, der stellvertretende Vorsitzende der Reservistenkreisgruppe Holstein Süd, Oberstabsfeldwebel d.R. Hagen Hamm sowie Einfelds Stadtteilvorsteher Sven Radestock, seine Stellvertreterin, Susanne Grund, und Beiratsmitglied Detlef Erdloff. Die weiteste Anreise hatte Hauptbootsmann d.R. Leo Grossert von der Partner-RK Miesbach-Schliersee.

Schwerpunkte im vergangenen Jahr waren die militärische Ausbildung der Reservisten bei dienstlichen Veranstaltungen des Landeskommandos Schleswig-Holstein, die sicherheitspolitische Information sowie die Übungen und Ausbildungsveranstaltungen im Rahmen der zivil-militärischen Zusammenarbeit (ZMZ). Das 30-jährige Bestehen der 100 Mitglieder starken Reservistenkameradschaft Einfeld wurde im Rahmen der 875-Jahrfeier Einfelds bei dem „Tag der Reservisten“ mit einer Info-Meile auf dem Parkplatz des EDEKA-Marktes und mit einem sicherheitspolitischen Empfang gebührend gefeiert.

Der Vortrag von Oberst i.G. Holger Draber zur Konzeption der Bundeswehr, der 13. Besuch bei der Partner-RK in Oberbayern und die Teilnahme am traditionellen Kieler-Woche-Feldempfang der Landesgruppe waren weitere Höhepunkte im vergangenen Jahr. Mit der vor zwei Jahren gegründeten „Reservisten-Arbeitsgemeinschaft Zivil-Militärische Zusammenarbeit in Mittelholstein (RAG ZMZ MH)“, zu der auch Mitglieder der  benachbarten Reservistenkameradschaften gehören, gab es gemeinsame Übungen und Veranstaltungen mit der Freiwilligen Feuerwehr Einfeld, dem Malteser-Hilfsdienst, dem THW-Ortsverband Neumünster und der Regieeinheit des Katastrophenschutzes der Stadt Neumünster. Für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge hatten die Einfelder Reservisten insgesamt 954,83 € gesammelt. Dafür dankte Oberstleutnant a.D. Michael Oswald der RK im Namen des Volksbundes. 

Geehrt wurde für 30 Jahre Mitgliedschaft im Reservistenverband Oberleutnant d.R. Arne Oldenburg, für 15 Jahre Hauptfeldwebel Sven Timm und für 10 Jahre Fördermitglied Jens Stäcker. Fünf neue Mitglieder konnten im vergangenen Jahr gewonnen werden. Im Laufe der Veranstaltung erläuterte Oberst i.G. Holger Draber die neue „Strategie der Reserve“, mit der die Bundeswehr künftig Reservisten in ihre Arbeit einbinden und im Bedarf für die Landes- und Bündnisverteidigung heranziehen will, z. B. durch eine geplante Grundbeorderung von 6 Jahren für ausscheidende Soldaten. Die territoriale Reserve sowie Ergänzungs- und Ersatztruppenteile sollen künftig mit den gleichen Geräten und Materialien ausgestattet werden wie reguläre Einheiten.

In einem Kurzvortrag zeigte Fregattenkapitän d.R. Michael Knapp die Aufgaben des  Kreisverbindungskommandos Neumünster im Katastrophenabwehrstab der Stadt Neumünster und als Berater des Oberbürgermeisters in Katastrophenfällen und bei schweren Unglücken auf. Stadtteilvorsteher Sven Radestock bedankte sich für den Einsatz bei der Aktion “Reservisten für Einfeld aktiv“, z. B. bei den Veranstaltungen zur 875-Jahr-Feier, bei der Reinigung des Ehrenmals, beim Volkstrauertag und bei der Seniorenweihnachtsfeier.

Auch für 2020 ist für die Einfelder Reservisten ein attraktives Programm vorgesehen. Förderung militärischer Ausbildung, sicherheitspolitische Information und die Ausbildung im Rahmen der zivil-militärischen Zusammenarbeit sind die Themenschwerpunkte. Die nächste Zusammenkunft der RK Einfeld findet statt am Donnerstag, dem 20.  Februar um 19.30 Uhr im TSE-Tennisheim. Interessierte sind herzlich eingeladen.


Im Rahmen der ZMZ (zivil-militärischen Zusammenarbeit) üben regelmäßig die Einfelder Reservisten und die Freiwillige Feuerwehr Einfeld  gemeinsam.


Die Bundesgeschäftsstelle des Reservistenverbandes hat diese Anstecknadel herausgegeben, ein Symbol, das alle verbinden soll.